Diebstahlsicherung VW Bus

Welche Möglichkeiten habe ich mein Auto gegen Diebstahl zu sichern?

 

Gerade die VW Transporter Modelle sind seit je her beliebte Ziele krimineller Diebesbanden. Fast täglich finden sich neue Aufrufe in den sozialen Medien oder Foren, in denen darum gebeten wird nach einem gestohlenen Bus Ausschau zu halten.

Wir haben hier ein paar Möglichkeiten aufgelistet mit denen man sich schützen kann. Wichtig dabei ist sich nicht auf eine der Methoden zu verlassen. Nur wer mehrere verschiedene Varianten kombiniert, macht es den Dieben schwer. Laut verschiedener Statistiken geben die meisten Diebe auf, wenn sie es nicht innerhalb von 10 Minuten schaffen.

 

Gangsperre

Die wohl bekannteste Gangschaltungssperre ist die der Firma Bear-Lock. Diese kann durch zertifizierte Werkstätte eingebaut werden. Mittlerweile gibt es die Gangsperre auch für DSG-Getriebe. Die Firma Bear-Lock verkauft leider nicht an private Personen. Der Einbau muss lt. TÜV Nord nicht abgenommen und eingetragen werden, da sie die Funktion des Fahrzeugs nicht beeinträchtigt oder verändert. Manche Versicherungen bieten sogar eine kleine Vergünstigung wenn das System eingebaut worden ist. Lt. Aussage der Firma dauerte der Test-Aufbruchversuch ganze 20 Minuten, somit viel zu lange für professionelle Diebe.

Die Sperre kann entweder im Ersten- oder im Rückwärtsgang gesperrt werden (beim DGS im P Modus).  Nach Möglichkeit sollte sie immer so gesperrt werden, das der Bus bei Betätigung der Kupplung nur in Richtung Hindernis fahren kann (Hauswand, Baum, Garagenwand). In Kombination mit einer Pedalsperre steigt die Sicherheit nochmal beträchtlich, da somit eine Betätigung der Kupplung unmöglich wird.

 

Pedalsperre

Hier kennen wir zwei verschiedene Modelle auf dem Markt. Entweder eine Bullock, diese ist aber überall im Netz bekannt, oder die Pedaloc. Diese ist von einem Mitglied aus dem TX-Board konstruiert worden und erhältlich für Gangschaltung und Automatik. Aus Sicherheitsgründen sind von dieser keine Bilder im Netz vorhanden sind. Wir können für Pedaloc eine klare Kaufempfehlung geben.

 

Wo ihr diese herbekommt und wie ihr sie bestellen könnt erfahrt ihr in diesem Beitrag:

Die Pedaloc Story

 

Alarmanlagen

Wer das Auto durch eine Gangschaltungs- sowie Pedalsperre gesichert hat, ist schon mal ziemlich Safe. Nun gibt es aber auch Diebe die einfach mit einem Abschlepper anrücken und das Fahrzeug aufsatteln. Leute mit Garage und nicht öffentlichem Parkplatz können nun beruhigt aufatmen. Wer sein Fahrzeug jedoch täglich auf einer öffentlichen Straße vor dem Haus parkt sollte sich jedoch mal die Alarmanlagen der Firma Viper oder Ampire ansehen. Nicht nur vor Diebstahl, auch bei Parkbeschädigungen und leichten Stößen schlägt eine Alarmanlage mit Schocksensor bereits an. Empfehlen können wir euch hier die Seite der Firma StüvenCar Hifi, dort werden die Vorzüge verschiedenster Alarmanlagen dargelegt und erklärt.

Hier ein Video hierzu:

Lenkradkralle

Hier können wir bisweilen leider keine Kaufempfehlung geben. Herkömmliche sind schlichtweg ungeeignet, da das Lenkrad einfach aufgeschnitten werden kann um sie zu entfernen.

Hier ein Beispielvideo auf Youtube:

Die Einzige, die etwas besser durchdacht ist, ist eine Komplettkralle. Wenn es aber um eine Bande geht die das Auto schon länger im Visier hat, ist diese sehr gut sichtbar und die Bande kann direkt mit einem Ersatz Lenkrad anreisen.

 

OBD-Buchse schützen

Das Kürzel OBD bedeutet On-Board-Diagnose und ist ein Fahrzeugdiagnose System. Die OBD-Buchse sollte dringend geschützt werden. Sie ist mitunter eine der größten Schwachstellen, da durch sie nicht nur Informationen ausgelesen sondern auch übertragen werden können. Durch bestimmte Protokolle kann somit ein Schlüssel angelernt, die elektronische Wegfahrsperre umgangen und das Fahrzeug unrechtmäßig bewegt werden.

Schützen kann man diese, indem man das Kabel vor der Buchse kappt und an eine andere, geschütztere Stelle im Fahrzeug verlegt. Wichtig dabei ist aber zu beachten, das diese für den TÜV usw. weiterhin funktionstüchtig und erreichbar sein sollte. Eine Verlegung in den Motorraum ist hierbei nicht gestattet, da der Prüfer darauf zugreifen muss, ohne sich selbst in Gefahr zu bringen (Stichwort laufender Motor)

 

GPS Sender und Alarm

Eine weitere Möglichkeit ist die Installation eines GPS Senders um das Fahrzeug im Falle eines Diebstahls nachverfolgen zu können. Ob dies für den einzelnen tatsächlich hilfreich ist, muss jeder selbst entscheiden.

Leider sind Banden heutzutage darauf vorbereitet und tragen „GPS Jammer“ – auf deutsch auch Störer genannt – welche das GPS Signal unterdrückt. Da es diese Teile günstig gibt und sie kaum größer als ein Schlüsselanhänger sind, werden sie von professionellen Banden in vielen Fällen mitgeführt.

 

Totschalter für wichtige Motorfunktionen

Weiterhin ist es möglich einen Totschalter für wichtige Start- oder Lauffunktionen eines Motors zu installieren. Hierzu könnte man beispielsweise die Dieselpumpe manuell abschalten sodass der Motor trotz Polenschlüssel und Zündung nicht startet.

 

Weitere Gedanken zum Thema VW Bus und Diebstahl Schutz

Alle oben genannten Sicherheitssysteme bringen natürlich nicht viel wenn weiterhin nachlässig mit dem Thema umgegangen wird. Gerade das Verhalten bei alltäglichen Dingen, wie z.B. dem Verlassen des Fahrzeuges, sollte überdacht werden. Schließe ich das Fahrzeug auch an der Tankstelle komplett ab, oder lass ich sogar manchmal den Schlüssel stecken und die Fenster offen?

Auch ist es Unnötig sich solche Sicherheitssystem anzuschaffen und diese dann selten bis gar nicht einzusetzen da sie zu umständlich, zu laut oder ständig vergessen werden. Daher sollte sich jeder einzelne selbst überlegen was für ihn tatsächlich Sinn macht und in Zukunft auch genutzt wird.

VW Bus Besitzern mit einem Schloss an der Schiebetür empfehlen wir, diese mit einem Blindzylinder zu versehen. In einem unserer Urlaube wurden alle T4 Fahrzeuge an der Stelle aufgebrochen und ausgeräumt. Unser T5 blieb verschont da wir hier kein Schloss haben.

Am besten ist es natürlich viele verschiedene Sicherheitsmaßnahmen einzubauen um es dem Dieb so schwer wie möglich zu machen.

 

Falls ihr eine weitere geniale Erfindung kennt die einen Diebstahl verhindert, dann schickt uns doch einfach eine Mail oder kommentiert hier. Wir freuen uns immer über neue Anregungen und Informationen.

Please follow and like us:

2 comments

  • Christine

    Wir benutzen einen OBD-Saver. Der lässt sich kaum entfernen, ohne die Buchse massiv zu beschädigen bzw. rauszureißen. Und dann können die bösen Buben sie nicht mehr nutzen.
    Im Zeifelsfall lieber die Reparaturkosten als Bulli weg!

  • Jochen

    Ich habe gesehen, dass sich jemand ganz normale (hässliche) extra Druckknopfschlösser einbauen lassen hat.
    Das senkt den Wiederverkaufswert extrem und macht den Bus leicht erkennbar.
    Weiß jemand wie man das realisiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.