VW T5 Verbraucher umpinnen / Zweitbatterie

Weshalb Verbraucher umpinnen?

Leider haben viele Busse die Zweitbatterie nicht von Haus aus verbaut was bedeutet, dass sämtliche Kabel der Verbraucher an der Erstbatterie angeschlossen sind. Da es durchaus Sinn macht, sich eine Zweitbatterie für die verschiedensten Anwendungbereiche zu installieren (Welche das sind, beschreibe ich hier) steht man danach immer noch vor der Frage:

Wie bekomme ich meine Verbraucher auf die Zweitbatterie?

Zunächst sollte man sich im Klaren darüber sein, was man an der Zweitbatterie überhaupt angeschlossen haben möchte. Dies macht es – je nachdem – komplexer oder einfacher. Will man lediglich die Zigarettenanzünder umpinnen, welche man zum Handy laden oder für einen Kühlschrank benutzt, würde ich die ganze Arbeit auf maximal eine Stunde schätzen. Möchte man allerdings möglichst viel umpinnen wie Radio, Standheizung, etc. dann wird es um einiges aufwändiger.

Bevor es losgeht würde ich jedem empfehlen sich mit folgendem Material einzudecken:

Materialliste

Von der Materialliste sollte der Eine oder Andere manches bereits zu Hause haben. Mit Sicherheit aber nicht die ISO Kontakte und vermutlich auch nicht das Auspinwerkzeug.

Die ISO Kontakte, welche hier aufgelistet sind, gehen bei Kabeln bis 1,5 qmm. Das ist für die meisten Anwendungszwecke ausreichend. Wer hier dickere Leitungen verwenden möchte muss dann dementsprechend größere Kontakte kaufen.

Beim Auspinwerkzeug scheiden sich die Geister. Manche verzichten darauf, da sie die Stecker mit einem Draht bzw. einer Stecknadel aus dem ISO Gehäuse rausfummeln können. Ich bin eindeutig zu blöd dafür.

Bei meinem ersten Versuch hatte ich das halbe Auto auseinandergebaut und habe dann die verfluchten Kabel nicht aus ihren Verankerungen bekommen. Insofern hatte ich mir gesagt, dass ich solche Arbeiten nie wieder ohne das passende Werkzeug machen werde. Denn damit braucht man ca 10 Sekunden pro Kabel.

Den Sicherungshalter benötigen wir nur wenn wir noch eigene Steckdosen einbauen wollen.

Als letztes noch eine Warnung:

Ich bin kein Elektriker und die Methoden welche ich hier verwendet habe und beschreibe, werden in der Werkstatt vermutlich anders gelöst. Deswegen ist alles hier Beschriebene auf eigene Gefahr hin anzuwenden.

Nachdem das geklärt wäre, fangen wir nun mit dem leichten Teil an.

Zigarettenanzünder umpinnen

Glücklicherweise sind die Sicherungen der Zigarettenanzünder unter dem Fahrersitz angebracht, ganz davon abgesehen ob eine Zweitbatterie von vorne herein verbaut war oder nicht. Das erleichtert uns den Zugang ungemein, da wir nicht die komplette Verkleidung im Cockpit ausbauen müssen.

Zunächst müssen wir die Sitze abschrauben. Ich löse dazu die 4 Schrauben á 13 mm und lege den Sitz vorsichtig nach hinten. Für die Schrauben nutze ich einen Flachratschenschlüssel, da ich wegen der Schienen nicht mit einer normalen 13 Nuss drauf komme. Ohne die Ratschenfunktion ist das Abschrauben ziemlich mühsam und dauert ggf. etwas länger. Wichtig ist hier das Airbag Kabel nicht zu trennen bzw. den Sitz so hinzulegen, dass diese Kabel nicht unter Spannung stehen. Sonst bekommt man danach einen Airbag Fehler angezeigt, welcher per VCDS erst gelöscht werden muss.

Nun sollten wir eine Zweitbatterie vor uns haben und diesen Sicherungsträger:

Sicherungsträger Fahrersitz

In diesem sind ebenfalls die Halter für die Flachsicherungen verbaut. Ein Zigarettenanzünder ist für gewöhnlich mit einer blauen 15A Flachsicherung abgesichert.

Bei T5 Wiki finden wir dann hoffentlich die richtigen Sicherungen unseres Anzünders. Beispielsweise befindet sich die Sicherung für den Zigarettenanzünder beim Getränkehalter im Cockpit auf Steckplatz SF11. SF steht dabei für unseren Sicherungshalter unter dem Fahrersitz.

Um herauszufinden welche Sicherungen zu den anderen zwei Steckdosen gehören habe ich einfach ein USB Handyladegerät in die Steckdose gesteckt und geschaut welche von den blauen Sicherungen aus der Wiki Tabelle ich ziehen muss, damit das Handy nicht mehr lädt.

Da wir jetzt die richtige Sicherung haben, müssen wir herausfinden welches Ende des Kabels zur Erstbatterie geht und welches zum Verbraucher (Zigarettensteckdose).

Um das herauszufinden muss die Erstbatterie angeschlossen sein. Danach nimmt man die Flachsicherung aus dem Halter heraus und misst auf welchem der beiden Pins 12V anliegen. Auf dem anderen müsste dementsprechend keine Spannung anliegen.

Jetzt sollten man dringend das Kabel welches die 12V liefert markieren (z.B. Steckdose Front/SF11). Ich habe mir hierfür solche Kabelmarkierer gekauft aber Kreppband geht sicherlich auch. Nun muss man das Kabel aus der Halterung herausbekommen. Dazu muss man den Stecker erstmal in eine Richtung drücken. Diese erkennt man an den kleinen Nasen, welchen ineinander rasten. Hat man den Stecker um den Millimeter in die richtige Richtung verschoben kann man sich ans Auspinnen machen. Hier ist es sehr von Vorteil bereits die Kabelschuhe aus der Materialiste vor sich zu haben. Dann sieht man die zwei Laschen, welche es jetzt gilt mit dem Auspinwerkzeug zur Seite zu klappen. Mit dem Werkzeug sollte das kein Problem darstellen. An diese Stelle empfehle ich alle Kabel zu identifizieren, welche benötigt werden (In unserem Fall alle drei Steckdosen) und danach die Erstbatterie abzuklemmen. Falls man diese nicht abklemmt:

ACHTUNG: Wenn die Batterie angeschlossen bleibt ist unbedingt darauf zu achten jetzt mit dem herausgezogenen Kabel nicht gegen Masse zu kommen, da sich keine Sicherung mehr zwischen Kabelende und Batterie befindet.

Den soeben herausgezogenen Kabelschuh sollte man jetzt abschneiden und das Kabel gut isoliert wegbinden.

Jetzt muss man nur noch neue Kabel verlegen. 50 cm sollten hier vollkommen ausreichen. Dazu den ISO Kabelschuh an das eine Ende und einen Ring Kabelschuh an das andere Ende des Kabels crimpen. ISO Kabelschuh wieder in den Halter hineinstecken bis es klickt und den Ringschuh an der Polklemme der Zweitbatterie verbinden. Sicherung rein und schon hat man die Steckdose umgepinnt.

Standheizung umpinnen

Will man die Standheizung umpinnen hat man leider einiges an Mehrarbeit. Das liegt zum einen daran, dass die Sicherungen sich in den Sicherungshaltern SB und SC befinden welche hinter dem Flaschenhalter sind und zum Anderen muss man erstmal die Verbraucher identifizieren, welche bei laufender Standheizung mitverwendet werden. Es geht erstmal darum eine Verhältnismäßigkeit für sich selbst herzustellen. Bei einem Verbraucher welcher 1 Ah zieht, ist mir die Mühe zu groß um diesen umzupinnen. Zieht ein Verbraucher hingegen 30 Ah dann macht es durchaus Sinn diesen an die Zweitbatterie zu pinnen.

Folgende Verbraucher würde ich umpinnen:

  • SF37 Gebläseregelung Bitron vorne (40A)(Bei mir war der im SC Kasten)
  • SB25 Frischluftgebläse (7,5A)
  • SB15 Frischluftgebläse (7,5A)
  • SC23 Standheizung (20A)

Wenn man eine Heckgebläseansteuerung hat sollte man noch den Gebläsemotor, welcher in der D-Säule rechts verbaut ist umpinnen.

Leider kann man sich auf die Sicherungstabelle nicht 100 % verlassen, weil VW aus irgendeinem Grund bei jedem Bus die Sicherungsbelegung geändert hat. Zumindest aber sollten die Ampere zahlen stimmen. Sitzt die Sicherung auch noch am richtigen Ort hat man gute Chancen, dass es sich um den richtigen Verbraucher handelt.

Cockpit zerlegen

Um an die Schalttafeln SB und SC von hinten heranzukommen muss man leider ziemlich viel Verkleidung abbauen. Ich habe das teilweise bereits im Zweitbatterie Artikel beschrieben aber hier habe ich noch ein paar Bilder mit stümperhaften Nummerierungen der Reihenfolge.

cockpit_links

 

Für alle Arbeiten kann ich nur nochmal das Innenverkleidung Demontage Lösehebel Werkzeug empfehlen, da man sich sonst leicht die Verkleidung kaputt macht.

2. Hier muss man den Schalter auf 0 drehen. Hineindrücken und auf 12 stellen. Dann rausziehen.

3. Hier zwei Torx schrauben lösen

4. Eine Torxschraube am OBD lösen dann nach unten abziehen.

5. Hier auf der unteren Seite viele Torxschrauben herausdrehen.

6. Getränkehalter ausbauen (Mehrere Torxschrauben)

cockpit_rechts

7. Seitenverkleidung abbauen und den Stecker trennen (Davor Batterie abklemmen)

8. Handschuhfach ausbauen

9. Airbag ausbauen (Davor in jedem Fall Batterie abklemmen)

10. Verkleidung ausbauen (etliche Schrauben)

 

Hat man alles unten lässt sich als letztes die Verkleidung vor den Sicherungen aushebeln. Dahinter ist jedoch noch etwas Metal, welches mit ebenfalls vielen Torx befestigt ist. Das muss auch weg. Ich hatte danach wirklich unzählbar viele (geschätzt 30) Torxschrauben.

Jetzt kann man zwei Inbusschrauben lösen. Links und rechts vom Sicherungshalter sind noch Laschen welche zuerst zur Seite gedrückt werden müssen ehe sich der Halter nach hinten hinausdrücken lässt.

Danach sieht das in etwas so aus.

Sicherungshalter_T5_SC2

Jetzt sieht man bereits die Lila ISO Stecker unter den Sicherungen. Diesen muss man auch zuerst entriegeln indem man ihn um einen Millimeter zur Seite verschiebt. Hat man das getan kann man, wie schon bei den Zigarettenanzündern, messen auf welchem der Kabel 12V an der entsprechenden Sicherung anliegen. Da die Batterie jetzt aber abgeklemmt sein sollte habe ich sie an dieser Stelle wieder angeschlossen. Davor habe ich die Airbag Kontakte provisorisch angeschlossen. (Sitz und Schalter Airbag auf der Beifahrerseite).

Wenn alle Sicherungen/Verbraucher/Kabel mit 12V identifiziert sind empfiehlt es sich dringend die Batterie wieder abzuklemmen um nicht versehentlich einen Kabelbrand auszulösen indem man mit einem ausgepinnten Kabel an Masse kommt.

Radio umpinnen

An dieser Stelle wäre es evtl ratsam das Dauerplus vom Radio grad mit umzupinnen. Dieses müsste auf der Sicherung SB33 liegen.

Hat man alle Kabel beschriftet und abgebunden muss man jetzt die neuen 12V Kabel von unter dem Fahrersitz bis zur Mittelkonsole ziehen. Theoretisch sollten diese durch die Mittelgang laufen. Ich habe sie bei mir auf der Fahrerseite unter dem Trittstufen Kasten und danach unter den Pedalen unter dem Teppich entlang gelegt.

Von nun an ist alles Analog zum Umpinnen der Zigarettenanzünder. Alles in umgekehrter Richtung zusammen bauen und sich freuen.

Innenbeleuchtung umpinnen

Wenn man möchte kann man nun auch grad die Innenbeleuchtung umpinnen. Hier ist es allerdings etwas komplizierter weil das Steuergerät auf irgendeine weise mitspielt. Teilweise wird das Plus vom Steuergerät gespeist, teilweise gibt es ein Dauerplus und ein Steuersignal welches wiederum vom Steuergerät getaktet wird. Mir war das zu aufwendig/kompliziert und ich hab die Beleuchtung einfach auf LED umgebaut anstatt umzupinnen.

 

Falls einige Schritte genauer beschrieben werden sollten oder jemand Fragen zu einem der Schritte hat, könnt ihr euch gerne per Facebook, Mail oder Kommentar melden.

Nachtrag: Umpinnen aller Verbraucher

Mittlerweile bin ich auf einen andere Möglichkeit gestossen, die Verbraucher umzupinnen. Diese ist bei weitem nicht so aufwendig, hat aber auch einen großen Nachteil.

ACHTUNG: Ich habe diese Variante selbst nicht ausprobiert!!!

Vorne im Motorraum im Sicherunghalter SA befinden sich alle Plus Leitungen, welche auch die Sicherungen im Sicherungshalter SB, SC und SF versorgen. Hat man seine Zweitbatterie verbaut, musste man ohnehin ein Kabel zum Sicherungshalter SA zum Steckplatz SA3 ziehen. Hier wird nämlich die Zweitbatterie angeschlossen.

Nun müsste man herausfinden, welche SA Steckplätze, welche Verbraucher in den anderen Sicherungshaltern versorgen. Hat man dies herausgefunden, kann man für diese Steckplätze weitere Kabel direkt zur Zweitbatterie ziehen und mit der vorhandenen Streifensicherung die Kabel verbinden und absichern.

Nun wären alle Verbraucher auf der Zweitbatterie.

Was birgt das nun für Nachteile?

Wenn man tatsächlich weiß, welche Verbraucher von den einzelnen SA Steckplätzen versorgt werden, würde sich der Nachteil relativieren. So kann es aber unter Umständen passieren, dass beispielsweise das Dauerplus vom Radio gleichzeitig das Dauerplus zur Dieselpumpe liefert.

Ist nun die Zweitbatterie mal leer weil der Kühlschrank zu lange lief kann man das Fahrzeug unter Umständen nicht mehr starten weil andere wichtige Verbraucher dranhängen. Somit macht man den Vorteil den eine Zweitbatterie ursprünglich mitbringt wieder zunichte.

Aus diesem Grund müsste man bei dieser Methode zwingend Stromlaufpläne besorgen welche tatsächlich für das eigenen Auto gelten. Nur dann kann man sicher gehen, dass keine für den Start relevanten Verbraucher auf der Zweitbatterie landen.

 

Wenn jemand diese Methode schonmal benutzt hat, würde ich mich über ein Feedback freuen.

Please follow and like us:

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.