VW T5 N75 Ventil tauschen

Hilfe mein Bus macht „Muuh“

Geräusche durch defektes N75 Ventil

 

 

Wenn Ihr den Motor abstellt und bei bereits abgeschaltetem Motor ein „Muhhen“ oder „Surren“ einige Sekunden nachläuft, oder wenn ihr beim Lastwechsel im Stau die Gänge wechselt und zwischen dem Gangwechsel ebenfalls dieses Geräusch feststellt, dann ist höchstwahrscheinlich das N75 Ventil hinüber. Dies betrifft sowohl T5.1 als auch T5.2 und T4.

Die gute Nachricht zuerst. Es ist weder besonders teuer noch aufwendig das Ventil zu tauschen. Machen sollte man es jedoch trotzdem.

Warum?

Das N75 Ventil (auch Ladedruckbegrenzung oder Druckwandler genannt) stellt zusammen mit dem Ladedruckregelventil den korrekten Ladedruck am Turbolader ein. Ist dieses Ventil kaputt bekommt der Turbo einen falschen Druck und der Motor geht in den Notlauf. Dies kann übrigens auch passieren, wenn einer der Schläuche, welche zum Ventil führen, zerrissen oder porös ist und Falschluft zieht.

Wo finden wir das Ventil?

Motorraum

Es sitzt im mittig unter dem Wasserkasten. Es ist deutlich zu sehen und somit auch recht gut zugänglich.

Das Ventil testen

Vor dem Ausschalten des Motors die Motorhaube öffnen. Motor ausmachen und das Ventil anfassen während es Geräusche von sich gibt. Ist eine deutliche Vibration zu spüren, ist es hinüber. Das Geräusch war bei mir immer unterschiedlich lange zu hören. Im Schnitt aber zwischen 5 und 30 Sekunden.

Was benötigen wir für den Tausch

Das Ventil für den T5.2 trägt die Teilenummer 1KO 906 627 A. Beim VW Händler habe ich dafür ca 60 Euro gezahlt.

(Für den T5.1 und den T4 wäre es diese Nummer: 1KO 906 627  ohne ein A)

 

Den Austausch hat man schnell beschrieben. Bild machen, damit man die Schläuche später richtig wieder montiert. Diese danach abziehen, Stecker abziehen und die seitlichen zwei Schrauben lösen. Evtl den Filter, der an einem der Schläuche hängt, gut ausblasen. Darauf achten, dass die Schrauben beim Lösen/Befestigen nicht im Nirwana verschwinden.

Hier sind die Schläuche nochmal im Detail zu sehen, welche es zu entfernen gilt.

N75 Ventil

 

VW verbaut in fast jedem Auto das N75 Ventil. Dabei unterscheiden sich diese vermutlich nur in der Bauart. Das bedeutet, die Nasen, in welche die Schläuche gesteckt werden gehen teilweise nach hinten weg. In diesem Fall wären die Schläuche vom T5 vermutlich zu kurz.

 

 

Please follow and like us:

6 comments

  • Hey super, danke für den Tipp! Ich hatte bereits auf Verwandschaft zwischen unserem Luigi und dem Weidevieh getippt.

    Das muss ich unbedingt demnächst noch austauschen.

    LG,
    Juergen

  • Tom

    Saugudd….. hab immer schon gedacht ich wäre das……
    Mach ich gleich morgen, 1000 Dank

  • Karsten

    Vielen Dank fuer den Artikel – habe das gleiche Problem und auch der Freundliche konnte mir nicht helfen !!

  • Martin

    Muuh ade.
    Vielen Dank.
    2 Mechaniker hatten mir nicht helfen können.
    Aber durch diese Anleitung und den Tausch des defekten Teils ist mein T5.2 wieder geräuschlos.
    Teilenummer ist perfekt und korrekt.
    Und scheinbar ist das ein sehr häufig auftretendes Problem, da sogar der kleinste Händler etliche Stücke lagernd hat.

  • Tassja

    Das mit dem Muuh ist ein leidiges Thema und tritt wohl bei so einigen T5’s auf.

    Kleiner Tipp am Rande – die hintere Schraube nur lösen, doch nicht komplett entfernen. Das macht den Einbau insofern einfacher, da man nicht die hintere Schraube nebst Mutter in die dafür vorgesehene Position frickeln muß.

    Die Schläuche beim Abziehen leicht drehen – das macht die Demontage etwas einfacher und verhindert, dass man eventuell mit zu viel Gewalt einen älteren Schlauch zerreist.

    Aber sonst ein gutes Tutorial gegen das „Muuh“ beim T5.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.