Einbau Drehkonsole im T5

Einbau Drehkonsole im T5

Eine Drehkonsole im VW Bus ist eine praktische Sache. Bei Regen kann man sich beim Essen gegenüber sitzen und beim Campen die Sitze als zusätzliche Ablage nutzen.
Da eine Drehkonsole knappe 200 € kostet, sollte man sich vorher überlegen, ob man diese tatsächlich für Fahrer- und Beifahrerseite braucht. Da auf der Fahrerseite das Lenkrad im Rücken ist, muss der Sitz relativ weit in den Innenraum, damit man noch bequem sitzen kann.
Hinzu kommt die Frage, ob man eine 2. Batterie verbaut hat oder sich vielleicht in der Zukunft noch eine einbauen möchte.
Diese sitzt für gewöhnlich unter dem Fahrersitz. Die Drehkonsolen, speziell für die Zweitbatterie, sind etwas höher als die für den Beifahrer. Dies muss bereits beim Kauf berücksichtigt werden.

Als letztes Argument gegen eine Drehkonsole auf der Fahrerseite: Es muss zusätzlich die Handbremse tiefer gelegt werden. Dies ist kein Hexenwerk, jedoch benötigt man dafür einen zusätzlichen Adapter und muss ein Stück der Handbremsverkleidung abschneiden. Ansonsten kann man den Sitz nicht drehen.

Für mich waren das genug Gründe, lediglich auf der Beifahrerseite eine Drehkonsole
einzubauen.

Einbau:

Der Einbau ist relativ einfach wobei ich dringend einen 13 mm Kombi-Ratschenschlüssel
empfehle. Die Sitze sind zwar lediglich mit 4 Schrauben a 13 mm befestigt, jedoch bekommt man da keine Nuss drauf. Ohne so einen Ring-Ratschenschlüssel dauert es teilweise ewig die Sitze ab- und wieder anzuschrauben.

Die Drehkonsole wird zwischen Sitz und dem schwarzen Kasten unter dem Sitz montiert.

Der Ablauf ist wie folgt:

  • Zündung aus,
  • Sitze losschrauben,
  • Sitze nach hinten legen,
  • Kabelverbindungen von Sitzheizung und Airbag trennen,
  • Kabel durch die Öffnung der Drehkonsole führen,
  • Drehkonsole am schwarzen Kasten festschrauben,
  • Kabel wieder anschließen,
  • Sitz an der Drehkonsole befestigen

Wichtig ist, dass die Zündung solange aus bleibt, wie die Kabel vom Airbag getrennt sind. Ansonsten gibt es einen Airbag Fehler, den man entweder mit VCDS oder erst bei VW wieder los bekommt.

 

Please follow and like us:

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.