VW T5 Heckauszug

Heckauszug mit Beladung

Heckauszug mit Beladung

Einen Heckauszug für unseren VW T5 habe ich bereits in etlichen Urlauben vermisst, ohne zu wissen dass es sowas bereits zu geben scheint. Wenn man mit einem Multiflex Board durch die Gegend fährt und das Schlafzeug oben drauf liegt, hat man große Mühe an das Gepäck, welches weiter hinten verstaut ist, dran zu kommen. Man muss den vorderen Teil des Kofferraums ausladen und dann umständlich ins Auto kriechen.Meistens ist der Boden sandig und beim Einladen des Gepäcks hat man wieder Dreck im Kofferraum.

Zum Glück hatten wir dieses Jahr die CMT Messe in Stuttgart besucht. Fast alle Custom Bus Ausbauer wie Easycamper, Reimo, Custom Bus und Co. haben solche Heckauszug Lösungen präsentiert. Von der Idee und dem Prinzip war ich begeistern. Als ich dann den Preis erfragt hatte, der zwischen 700 und 1200 Euro lag fand ich das etwas übertrieben.

Nach ein paar Recherchen bin ich dann auf eine Bauanleitung auf T5 Wiki gestoßen. Ein paar Grundgedanken konnte ich mir bei der Anleitung abschauen, allerdings wollte ich die Schwerlastauszüge nicht am Multiflexboard befestigen, da mir die Lösung nicht so stabil vorkam.

Konstruktion Heckauszug

Meine Anforderungen an den Heckauszug waren folgende:

  • Soll möglichst weit herausfahren
  • Soll demontierbar sein
  • Soll den Bus im Originalzustand lassen
  • Gewicht soll nicht nur auf den Multivan Schienen lasten
2016-02-13 15.11.04

Das ist die Unterseite meines Behelfsbrettes

Somit kam die Idee auf ein Brett (10mm, Spanpress, ~10 €) zu nehmen, welches die Breite des Kofferraums hat und zwischen das Gestänge des Multiflex Boards passt. Länge war ca ein Meter. Damit das Brett nicht auf den Schienen liegt, habe ich von unten einfach 10 mm dicke Leisten drangeleimt.

An diesem Brett wollte ich Alu L-Profil 1000x40x40x4 mm
befestigen, an die später die Schwerlastauszüge kommen. Die
Schwerlastauszüge sollten arretierbar sein. Dabei gilt, je länger diese sind, desto weiter fahren sie raus. Ich habe die Schwerlastauszüge mit 900 mm Länge genommen.

Bodenplatte

M8 Schrauben zur Befestigung der L-Profile

 

Da ich nun von unten einen cm Platz habe, habe ich M8 Schrauben genommen und von unten die Alu L-Profil 1000x40x40x4 mm drangeschraubt. Dieses dienen später zur Befestigung der Auszüge. Man sollte schauen, dass die Schrauben nicht zu lang sind, da die Schienen noch sauber laufen müssen.

 

 

Bodenplatte mit L-Profil

Das zweite L-Profil ist dran

Die Schwerlastzüge habe ich mit den Aluprofilen vernietet. Dazu benötigt man eine solche Blindnietzange. Dabei muss man darauf achten, dass die Nieten welche verwendet werden genug Länge mitbringen. In meinem Fall waren es 4 mm L-Profil + 2 mm Eisen vom Schwerlastprofil. Ist der Schwerlastauszug am Brett angenietet kommt jetzt ein weiteres L-Profil auf die zweite Seite des Auszugs, worauf später das Brett befestigt wird, wo später das eigentliche Gepäck draufliegt. Das zweite L-Profil muss nicht mehr so Dick sein. Ich habe hier 2.4 mm gewählt.

An das innere Aluminium L-Profil (Winkel) 100x40x30x2mm habe ich von unten Löcher gebort und abgesänkt, damit ich das Brett für das Gepäck später mit Spax schrauben befestigen kann.

Befestigung an den Multivan Schienen
20160220_145210

Befestiugung in den mittleren Schienen

Das Brett kann jetzt wieder in den Kofferraum gelegt werden. Um jetzt das Brett gegen nach vorne kippen zu sichern habe ich das Brett und die L-Profile an den Multivan Schienen befestigt. Dazu gibt es bei Ebay für ca 20 Euro VW T5 Multivan Befestigungsschrauben. 50 mm reichen dabei vollkommen aus. Ich habe nun das Brett in den mittleren zwei Schienen befestigt und die L-Profile in die äußeren. Als riesige Unterlegscheibe habe ich wie auf den Bildern zu sehen zwei Stahlscheiben genommen. Die Schrauben müssen hie gekürzt werden, damit das Brett mit dem Gepäck oben drüber passt. Ich hatte dazu einen Dremel verwendet.

 

20160220_145152

Befestigung in den äußeren Schienen

Für die Befestigung in den äußeren Schienen habe ich mir zwei passende Stahlplatten gesucht und entsprechend Löcher gebohrt. Diese habe ich dann unterhalb der Spanpressplatte verschraubt.

20160220_145200

Befestigung links außen

Zum Schluss habe ich dann eine Siebdruckplatte mit 21mm Stärke für das eigentliche Gepäck zuschneiden lassen und von unten an die L-Profile angeschraubt.

 

 

 

Zum Schluss sollte alles passen. Bei war das leider nicht der Fall. Aus diesem Grund habe ich mit dem Dremel noch die abstehenden Ecken etwas abgeflacht. Nun ist der ganze Heckauszug sehr stabil und auch auf der Außenkante noch sehr belastbar. Als letzten Schritt habe ich noch eine Antirutschmatte drauf gepackt, weil die Siebdruckplatte von oben recht rutschig ist.

Ich fand beim Basteln vor allem die Verarbeitung von des Metalls recht unangenehm. Es ist eben kein Holz und ich hatte teilweise nicht die passenden Geräte. Schlussendlich bin ich aber begeistert von dem Auszug und bin gespannt, wie er sich im ersten Praxistest beweist.

Heckauszug

Schwerlastauszug fertig

Please follow and like us:

13 comments

  • Servus,

    das sieht sehr gut aus. Ich hab etwas ähnliches geplant, weißt du vielleicht ob es die Schwerlast Auszüge auch länger gibt? Etwa 1,80m? 😉

    LG,
    Juergen

    • admin

      Hallo Juergen,

      In dem Teleskopschienenshop24, welchen ich nur Empfehlen kann (Schienen waren am Tag darauf bei mir) habe ich Schienen gesehen die bis 1500 mm gehen. Belastbar bis 220 Kg mit Verriegelung. Ich denke das sollte für dich ausreichen, da die Schienen nicht unbedingt so lang sein müssen wie das was draufliegt. Ich hätte bei mir auch 700 mm wählen können. mit 900 mm fahren sie jedoch weiter raus. Falls du deine Aktion umsetzt wären Bilder ganz gut. Mich interessiert sowas immer sehr.

      Gruß Peter

  • Hallo Peter,

    vielen Dank für die Info und die Adresse! Ich dokumentiere ebenso meinen Ausbau mit Bildern: http://www.lifetravellerz.com/vw-t5-bus-ausbau/campingmobil/ Wir bauen aber ganz gezielt einen Transporter auf unsere Bedürfnisse aus. Wir brauchen viel Stauraum für das ganze Spielzeug das wir immer mit uns rumschleppen.

    LG;
    Juergen

  • Chris

    Super Tips, genau was ich gesucht habe- den Bus im Alltag nutzen und trotzdem komfortabel und einfach Urlaub machen. Danke!

  • Tim O.

    Moin 🙂 Ich habe deinen Heckauszug fast 1 zu 1 nachgebaut für meinen T5, jedoch habe ich 12mm und 18mm Siebdruckplatten genommen sowieso Schwerlastschienen aus dem gleichen Shop mit 220Kg Tragkraft pro Paar, um eventuell auch eine Sitzgelegenheit zu haben (unter der Heckklappe) wenn es mal regnet. Vielen Dank für die tolle Anregung.

  • Daniel

    Hallo,

    Bin auf deine Bauanleitungen gestoßen und schwer angefixt, den Heckauszug jetzt auch zu bauen. Wie sind denn deine ersten Praxiserfahrungen?

    Und wie viel cm beträgt denn der Höhenverlust durch den Heckauszug?

    Grüße
    Daniel

    • admin

      Hallo Daniel,

      ich habe den Heckauszug bereits seit ca einem Jahr verbaut und bin restlos begeistert.
      An sich sollte es den Auszug bereits ab Werk geben.

      Ich lasse im Urlaub meißtens die Dreierbank umgeklappt damit ich nicht jeden Abend das Bett machen muss. Das Gepäck ist auf dem Auszug in Kisten organisiert und man kommt so prima an alles heran. Auch sonst ist immer das Multiflexboard montiert und meißtens liegt noch irgendwas auf dem Board. (Matratze, Schlafsäcke, Kissen)

      Durch den Auszug kann mir das egal sein weil ich immer an das Gepäck komme.

      Einen Nachteil hat das ganze. Du kannst die Bank nicht beliebig weit nach hinten schieben falls du mal etwas größeres im Innenraum transportieren möchtest. Dazu müsstest du den Heckauszug wieder ausbauen.

      Durch meine zwei Brett Konstruktion verliere ich in etwa 4 -5 cm. Ich habe mir kisten gekauft welche aufeinander passen und knapp unter dem Flexboard aufhören. Habe die fehlenden cm noch nie vermisst.

      Hoffe das hilft dir weiter und Gruß,

      Peter

  • Andreas

    Hallo zusammen,
    Nach deiner Anleitung habe ich mir auch nen Auszug in meinen Multivan gebaut. Ich bin handwerklich eher unerfahren, trotzdem hat es echt gut geklappt. Auch die Auszüge die ich auf deine Empfehlungen gekauft habe sind super. Ich habe 130 Kilo Auszüge mit 1Meter Länge und Verriegelung genommen. Als Platten hab ich Siebdruck 12mm dran. Kisten sind Standard Euroboxen aus dem Baumarkt. Detaillierte Infos und Bilder liefere ich gerne nach. Vielleicht kann ja jemand noch Anregungen brauchen.

    Danke für die Anleitung…

  • Magdalena

    Hallo liebe Vorbauer,
    ich möchte meinem Mann diesen Heckauszug als Geschenk machen, quasi als Bausatz, den er dann zusammen bauen darf.
    Ich habe vor, ihm eine Blindnietenzange zum Geburtstag zu schenken und die Anleitung, wie der Heckauszug zu bauen ist.
    Alles andere sollten wir wohl besser nach individuellen Maßen und Vorlieben besorgen.

    Habt ihr noch Tipps welches Werkzeug zusätzlich von Vorteil wäre? Z.B. um das Metall besser verarbeiten zu können? ( @Peter)

    Und hat einer Erfahrung, wie lang das Teil maximal sein sollte, wenn man mit Kindern (+Kindersitzen, MaxiCosi Isofix Station mit Standfuß) reist, also die Sitzbank täglich wieder zurück baut und sich tagsüber komfortabel im Fußraum der Rücksitzbank bewegen können möchte?

    Hat jemand eine Einkaufsliste erstellt, an der ich mich orientieren könnte?

    Vielen Dank schonmal, ich freue mich über Eure Hilfe!

    Grüße, Magdalena

  • Verena

    Hallo!

    Klingt total super, will ich nachbauen! Allerdings frage ich mich, warum die innere/obere Alu-L-Schiene dünner ist als die äussere/untere? Belastung ist doch die gleiche?

    Danke fürs Teilen! Wird den nächsten Urlaub ordentlich aufpeppen 🙂

    Viele Grüße,
    Verena

    • admin

      Hallo Verena,

      Danke fürs Feedback.
      Das äußere L-Profil muss etwas größere Maße haben als das innere, da dort die Auszüge drangeschraubt werden und du genügend Abstand nach oben haben musst damit der Auszug nicht an den Schrauben hängen bleibt, mit welchen das Profil am Brett befestigt ist.
      Das zweite Profil ist nur noch so groß, dass es etwas über das obere Brett hinausragt, damit du seitlich eine Begrenzung hast.

      Grüße, Peter

      • Verena

        Hi!

        Danke für die schnelle Antwort!

        Dimensionierung höhe/breite: verstanden, aber warum soll das äussere 4mm dick sein, das innere nur 2mm?

        Viele Grüße,
        Verena

  • Björn Jansson

    Lieber Peter,

    Danke für die tolle Inspiration für den Heckauszug. Ich habe ihn mit nachgebaut und finde es toll, dass man ihn im Alltag auch ausbauen kann, was bei zwei Kindern, zwei Hunden und Freunden von den Kindern schon nützlich ist, da ich die sieben Plätze im Bulli schon brauche. Für unseren anstehenden Urlaub aber echt genial. Wir haben für drei Wochen ein Wochenende Camping im Bulli geprobt uns es hat nach zwei Tagen schon genervt immer hinten reinzukrabbeln.

    Deine Idee mit der USB-Steckdose habe ich auch schon umgesetzt. Eigentlich bin ich Büromensch und freue mich darüber, eine bisschen an meinem Bulli schrauben zu können. Über weitere Ideen würde ich mich freuen, aber in Deinem Block ist ja noch viel umzusetzen!

    Lieben Dank für die Anleitung und lieben Gruß,

    Björn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.