Bremsbeläge Tauschen im VW T5

Es gibt viele Arbeiten die man selbst nicht machen kann weil man z.B. eine Hebebühne benötigt oder teures Spezialwerkzeug. Das wechseln von Bremsbelägen gehört in jedem Fall nicht dazu. Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich das ganze nämlich ziemlich leicht bewerkstelligen.

Dauer bei dem Modell VW Multivan T5.2 2.0 TDI (140 PS) BJ 2011

Vorderachse ca. 30 min. / Hinterachse ca. 45 min

Benötigt werden:

1 Vorbereitung

Die Richtigen Bremsbeläge und Bremsscheiben finden oder auch wo finde ich die PR-Nummer für die Bremsen?

Normalerweise ist Ersatzteile bestellen denkbar einfach. Kurz ins Serviceheft schauen und nach dem Aufkleber der Ausstattungsliste ausschau halten. Dort ist je nach Fahrzeug der Austattungscode für die verbaute Bremsanlage abgebildet. Leider kommt es gerade beim T5 häufig vor, dass genau dieser Code fehlt. Auch bei mir suchte man den Code vergeblich. Dabei gibt es beim T5 grundsätzlich die Codes 2E3 und 2E4. Diese Nummern stehen dabei für 16″ bzw. 17″ Bremsanlagen.

PR-Nummer im Serviceheft ohne Bremsanlage

PR-Nummer VW T5 rausfinden

Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten. Die erste ist, man dackelt mit seiner Fahrgestellnummer zum VW-Händler und bettelt ihn an sich die Ausstattungsliste für sein Fahrzeug geben zu lassen. Natürlich machen die das nicht gerne, da sie die Bremsanlage für den vielfachen Preis selbst tauschen möchten.

PR-Nummer über erWin

Die zweite Möglichkeit ist, man such selbst im VW System danach. Hierzu stellt VW die Plattform erWin auch für Endkunden zur Verfügung. Man kann hier für 7 Euro die Stunde alle möglichen Informationen, inklusive Reparaturanleitungen, Stromlaufpläne und Ausstattungslisten für sein spezifisches Fahrzeug einsehen und ausdrucken. Hat man seine Teile bestellt, kann man mit dem Einbau loslegen.

2 Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen

Zuallererst öffnet man den Motorraum und schraubt den Deckel vom Bremsflüssigkeitsbehälter ab. Dies ist wichtig, weil die Bremskolben später auseinandergedrückt werden müssen wodurch die Flüssigkeit im Behälter hochsteigt. Danach muss das Rad, wie beim Reifenwechsel, abmontiert werden. Handbremse anziehen, Radmuttern lösen, Wagen mit dem richtigen Wagenheber aufbocken und Rad abmontieren. Richtiger Wagenheber deshalb, weil viele Wagenheber für PKW schlickt zu niedrig sind. Das bedeutet man hat ihn maximal ausgekurbelt und dieser reicht gerade mal bis zur Unterkante.

Öffnen des Bremsflüssigkeitsbehälters
Das Lösen der Radmuttern beim T5 geht mit einem verlängerten Radmutterschlüssel um einiges leichter
Wagenheber Punkt
Wagenheberaufnahme nutzen
Achtet bei der Wahl des Wagenhebers auf das Maximalgewicht von 3.5t

3 Bremskolben lösen und alte Beläge entfernen

Das Rad ist abmontiert und ihr habt einen freien Blick auf die Bremse? Super, dann kann es weitergehen. Hierfür löst ihr die Klammern am Bremskolben indem ihr diese mit einem herkömmlichen Schraubendreher aushebelt. Nun Schutzkappen abnehmen und die Führungsbolzen vom Bremssattel mit dem 7er Imbus abschrauben.
Auf der Fahrerseite befindet sich zusätzlich der Stecker für die Verschleißwarnanzeige. Dieser muss vorher gelöst werden.
Bremssattel abnehmen, diesen seitlich mit Draht sichern (nicht an Bremsschläuchen hängen lassen). Danach ist entweder etwas Muskelkraft gefragt oder ihr habt einen Bremskolbenrücksteller. Diesen benötigt ihr spätestens bei der hinteren Achse, da die Kolben dort zurückgedreht werden müssen.

Klammer oben …
… und unten lösen
Bremsbacken auseinander drücken

4 Neue Bremsbeläge montieren

Nun liegt die Bremsscheibe frei und kann mit der Drahtbürste grob von Rost befreit werden. Reinigt die Bremsscheibe anschließend mit Bremsenreiniger. Jetzt könnt ihr die neuen Bremsbeläge einlegen. Hier habt ihr entweder einen Aufkleber auf der Rückseite der Bremsbeläge, dann gilt es hier die Schutzschicht abzuziehen, oder aber ihr solltet diese Seite vorsichtig mit Kupferpaste einschmieren. Vergisst man das, werden die Beläge beim Bremsen quietschen. Danach kann alles wieder montiert und die Verschleißanzeige eingesteckt werden. Am Ende sollte die Füllstandanzeige im Bremsflüssigkeitsbehälter nochmal kontrolliert werden.
Achtung: Bremsflüssigkeit ist giftig und greift den Lack an!

Stecker für Verschleißanzeige lösen
Die Wahl der richtigen Platte
Mit einem Bremskolbenrücksteller geht das ganze auch einiges leichter
Prüft vorher noch ob ihr den richtigen Bremsbelag habt
dann könnt ihr diesen anstelle des alten auflegen
Nach dem Abziehen der Folie sollte das ganze so aussehen.

5 Bremse einfahren:

Nach erfolgreicher Montage solltet Ihr die Bremse einige Male durchtreten bis der Druckpunkt konstant bleibt und danach eine Testfahrt auf einer wenig befahrenen Straße machen.
Der Bremsweg ist zu Beginn etwas länger also achtet darauf,genug Abstand zu halten um niemanden zu gefährden!
Prüft ob sich der Druckpunkt im Bremspedal verschiebt oder ob andere Auffälligkeiten auftreten. Die ersten 100 Kilometer sollte man sehr defensiv fahren um von einer Vollbremsung absehen zu können.

Im Zweifelsfall zur Werkstatt

Wer sich diese Arbeiten nicht zutraut, sollte lieber in eine Werkstatt gehen. Die Bremse ist tatsächlich eine recht wichtige Komponente am Fahrzeug 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.